Startseite Hunde A-Z Artikel Impressum
alle Hunderassen A-Z

+++ Hundelexikon +++

Tibet Dogge

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Tibet Dogge

Tibet Dogge Foto vom Hund

Allgemeines

Die Tibet Dogge, auch bekannt als Do-Khyi, ist eine groe Hunderasse aus Tibet. Sie sind eine der ltesten Hunderassen der Welt und wurden von Nomaden in Tibet zur Bewachung und zum Schutz von Viehherden eingesetzt. Diese Rasse gilt als ein Symbol fr Reichtum und Macht in Tibet.

Aussehen

Die Tibet Dogge ist eine groe und imposante Rasse, die eine Schulterhhe von 66 bis 76 cm erreichen kann und bis zu 72 kg wiegen kann. Sie haben ein dichtes Fell in verschiedenen Farben, einschlielich schwarz, grau, braun und gestromt. Die Rasse hat einen massiven Kopf mit einer breiten Schnauze und einer tiefen Falte zwischen den Augen.

Geschichte

Die Tibet Dogge stammt aus Tibet, wo sie seit Jahrhunderten von Nomaden zur Bewachung von Viehherden eingesetzt wurden. Die Rasse hat auch eine religise Bedeutung in Tibet und wird oft als Wchter von Klstern eingesetzt. Die Rasse wurde erstmals im spten 19. Jahrhundert in Europa vorgestellt.

Charakter

Die Tibet Dogge ist eine treue und wachsame Rasse, die ihre Familie beschtzt. Sie sind unabhngig und knnen gegenber Fremden misstrauisch sein. Diese Rasse bentigt eine konsequente und liebevolle Erziehung, um zu einem gehorsamen Haustier zu werden. Sie sind intelligent und knnen in der richtigen Umgebung trainiert werden.

Pflege und Haltung

Die Tibet Dogge bentigt eine regelmige Pflege, um ihr Fell in gutem Zustand zu halten. Es wird empfohlen, das Fell mindestens einmal pro Woche zu brsten und bei Bedarf zu baden. Die Rasse braucht auch viel Bewegung, aber aufgrund ihrer Gre kann es schwierig sein, sie in einer Wohnung zu halten. Eine ausreichend groe Umgebung oder ein eingezunter Garten ist empfehlenswert.

Lebenserwartung

Die durchschnittliche Lebenserwartung einer Tibet Dogge betrgt etwa 10 bis 12 Jahre.

Beliebtheit

Die Tibet Dogge ist aufgrund ihrer beeindruckenden Erscheinung und ihrer Geschichte als Wachhund in Tibet bei vielen Hundebesitzern beliebt. Sie sind jedoch immer noch eine relativ seltene Rasse und werden nicht so oft gezchtet wie andere Rassen.

Rassetypische Krankheiten

Wie viele groe Hunderassen knnen Tibet Doggen an Hftgelenksdysplasie (HGD) leiden. Es wird empfohlen, sie auf mgliche Gesundheitsprobleme zu untersuchen, bevor sie zur Zucht eingesetzt werden. Es ist auch wichtig, sie regelmig zu Tierarztuntersuchungen zu bringen, um mgliche Gesundheitsprobleme frhzeitig zu erkennen.

Rufen weitere Informationen auf unserer Seite www.tibet-dogge.de ab.


andere Tierlexika

Schmetterlinge - Tierlexikon - Spinnen - Katzen - Zwergkaninchen