Startseite Hunde A-Z Artikel Impressum
alle Hunderassen A-Z

+++ Hundelexikon +++

Norwegischer Elchhund

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Norwegischer Elchhund

Norwegischer Elchhund Foto vom Hund

Allgemeines

Der Norwegische Elchhund ist eine ursprngliche Hunderasse aus Norwegen, die seit Jahrhunderten als Jagdhund auf Elche und andere Wildtiere spezialisiert ist. Die Rasse wird auch als "Norsk Elghund" bezeichnet und ist in Norwegen sehr beliebt. Sie wird oft als robust, ausdauernd und intelligent beschrieben und ist auch auerhalb Norwegens inzwischen bekannt.

Aussehen

Der Norwegische Elchhund ist ein mittelgroer, muskulser Hund mit einem dicken, wetterfesten Fell und aufrechten Ohren. Es gibt zwei Farbvarianten: grau und schwarz. Die graue Variante hat einen silbrigen Schimmer, whrend die schwarze Variante eine tief schwarze Farbe aufweist. Das Fell ist dicht und kann im Winter noch dicker werden. Die Rasse hat eine markante Gesichtsmaske und eine buschige Rute.

Geschichte

Der Norwegische Elchhund ist eine sehr alte Rasse, die seit der Wikingerzeit in Norwegen existiert. Sie wurden ursprnglich als Jagdhunde gezchtet, um Elche und andere Wildtiere in den Wldern Norwegens zu jagen. Der Norwegische Elchhund war besonders bei Jgern beliebt, da er in der Lage war, selbststndig Wild aufzuspren und es bis zum Eintreffen des Jgers zu halten. Heute wird die Rasse sowohl als Jagdhund als auch als Begleithund gehalten.

Charakter

Der Norwegische Elchhund ist ein freundlicher und verspielter Hund, der eine starke Bindung zu seinen Besitzern aufbaut. Die Rasse ist auch sehr intelligent und braucht geistige Herausforderungen, um glcklich und gesund zu bleiben. Aufgrund seiner jagdlichen Vergangenheit hat der Norwegische Elchhund einen starken Jagdtrieb und neigt dazu, unabhngig zu sein. Eine gute Erziehung und Sozialisierung sind daher unerlsslich, um unerwnschtes Verhalten zu vermeiden.

Pflege und Haltung

Der Norwegische Elchhund braucht regelmige Bewegung und ausreichend Platz zum Laufen und Spielen. Das Fell sollte regelmig gebrstet werden, insbesondere whrend des Fellwechsels, um lose Haare zu entfernen und Verfilzungen zu vermeiden. Die Rasse neigt dazu, anfllig fr Hftdysplasie und andere Gelenkprobleme zu sein, daher ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Hund nicht bergewichtig wird.

Lebenserwartung

Die Lebenserwartung des Norwegischen Elchhunds liegt im Durchschnitt bei etwa 12-15 Jahren.

Beliebtheit

In Norwegen ist der Norwegische Elchhund eine sehr beliebte Rasse, aber auerhalb des Landes ist er weniger bekannt. In Deutschland ist die Rasse jedoch auch aufgrund ihrer robusten und gesunden Natur und ihres freundlichen Charakters immer beliebter.

Rassetypische Krankheiten ---folgt---


andere Tierlexika

Schmetterlinge - Tierlexikon - Spinnen - Katzen - Zwergkaninchen