Hundelexikon alle Hundearten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Hundelexikon +++

Finnen Spitz

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Finnen Spitz

Finnen Spitz Foto vom Hund Der Finnenspitz, in seiner Heimat Finnland auch "finnisches Spitzohr" genannt, ist von der FCI anerkannt. Er eignet sich besonders gut zur Jagd auf Birk- und Auerhühner.

Dieser attraktive nordische Jagdhund nimmt es aber auch mit weitaus größeren Tieren, wie Elch, Wolf und Bär auf, was auf seinen Mut und große Reaktionsschnelle schließen lässt. Der Finnenspitz bellt sehr gern und ist ein recht ausdauerndes Tier. Charakterlich eignet er sich auch gut als Familienbegleiter. Liebevolle Konsequenz sollte die Erziehung dieses temperamentvollen Hundes bestimmen.

Er kann eine Größe von 38 bis 51 cm erreichen. Das Gewicht eines ausgewachsenen Hundes beträgt 14 bis 16 kg. Sein Körperbau kann mit "quadratisch" beschrieben werden. Das Fell ist rot- bis gelbbraun, dicht und buschig.

Regelmäßige Pflege durch Bürsten ist hier wichtig. Der bewegungsfreudige Hund braucht viel Auslauf. Ungefähr 12 bis 14 Jahre alt kann ein Finnenspitz werden.

Werbung


andere Tierlexika
Schmetterlinge
Tierlexikon
Spinnen

(c) 2006 by lexikon-hunde.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum