Hundelexikon alle Hundearten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Hundelexikon +++

Deutscher Schäferhund

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Deutscher Schäferhund

Deutscher Schäferhund Foto vom Hund Der Deutsche Schäferhund gilt als Klassiker unter den Schutz- und Spürhunden und ist von der FCI als Rasse unter Nr. 166/01.1 anerkannt. Seine Vorfahren waren robuste, gehorsame und ausdauernde Hütehunde, die seit 1899 standardmäßig gezüchtet werden.

Die mittelgroßen, kräftigen und muskulösen Hunde werden etwa 65 cm groß und erreichen ein Gewicht bis zu 35 kg. Entsprechend der Fellvariante unterscheidet man zwischen dem stockhaarigen und dem langstockhaarigen oder auch altdeutschen Schäferhund mit längerem Fell.

Der Deutsche Schäferhund besitzt einen stabilen Charakter, ist belastbar, selbstsicher und ausgeglichen. Die intelligenten Hunde sind sozial verträglich, wachsam und lernwillig. Konsequente Erziehung, viel Beschäftigung, Zuwendung und Bewegung machen aus ihm einen zufriedenen, zutraulichen und sanften Begleiter. Als beliebtester Gebrauchshund findet er beim Zoll oder bei der Polizei, als Rettungs-, Hüte- oder Behindertenbegleithund sowie beim Militär und der Bergwacht zahlreiche Einsatzmöglichkeiten.

Werbung


andere Tierlexika
Schmetterlinge
Tierlexikon
Spinnen

(c) 2006 by lexikon-hunde.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum