Hundelexikon alle Hundearten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Hundelexikon +++

Dalmatiner

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Dalmatiner

Dalmatiner Foto vom Hund Zur Herkunft des Dalmatiners gibt es unterschiedliche Vermutungen, man glaubt aber, dass er aus der kroatischen Küstenregion Dalmatien stammt. Von der FCI ist er als Rasse Nr. 153/6.3 anerkannt.

In Frankreich und England waren Dalmatiner im 18. Jahrhundert wegen ihrer Lauffreudigkeit als Wagenbegleithunde beliebt und später wurden sie als New Yorker Feuerwehrhunde berühmt, die als bellende Sirene vor deren Pferdekutschen herliefen.

Dalmatiner sind große bis mittelgroße Hunde mit einer Schulterhöhe von 56-61 cm. Sie sind kräftig, muskulös und weisen bei schlankem Körperbau gute Proportionen auf. Besonders auffällig sind sie durch ihr weißes Fell mit klar umrissenen schwarzen oder braunen Flecken. Die Welpen werden weiß geboren und die Tupfen erscheinen erst 14 Tage später. Das Fell ist dicht, kurz, hart und erfordert nur wenig Pflege.

Dalmatiner sind freundlich, anhänglich und sehr intelligent. Vielseitig und anpassungsfähig eignen sie sich sowohl für Familien als auch als Rettungs- oder Behindertenbegleithunde. Ausreichende Bewegung und geistige Förderung durch Spiele oder Hundesport sind sehr wichtig.

Mehr und ausführliche Informationen über die Hunderasse Dalmatiner gibts auf hunde-dalmatiner.de

Werbung


andere Tierlexika
Schmetterlinge
Tierlexikon
Spinnen

(c) 2006 by lexikon-hunde.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum