Hundelexikon alle Hundearten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Hundelexikon +++

Dackel

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Dackel

Dackel Foto vom Hund Der Dackel oder Dachshund gehört zu den kurzläufigen Hunden, deren Rassekennzeichen erstmals 1879 aufgestellt wurden. Bereits im Mittelalter gab es in Deutschland dackelähnliche Hunde zur Jagd auf Füchse und Dachse. Heute ist der Dackel als Rasse von der FCI anerkannt (Nr. 148/4.1) und wird im Deutschen Teckelklub gezüchtet.

Dackel sind niedrige, lang gestreckte Hunde mit kurzen Beinen und kraftvoller Muskulatur. Sie bestechen durch die aufrechte Kopfhaltung mit wachem, kecken Gesichtsausdruck. Bei 6-7 kg Gewicht und über 35 cm Brustumfang spricht man vom Dackel, bei niedrigerem Gewicht und Größe handelt es sich um Zwergdackel.

Vom Wesen her sind sie ausdauernd, furchtlos und gelehrig, weshalb sie gern für die Jagd eingesetzt werden. Bekannt für Dickköpfigkeit und Eigensinn zeigen sie sich aber auch als liebe, anhängliche Familienhunde.

Entsprechend der Behaarung unterscheidet man Kurzhaar-, Langhaar- und Rauhhaar-Dackel in verschiedenen Farbvarianten. Kurzhaardackel brauchen kaum Fellpflege, bei Rauhhaardackeln reicht zweimal jährliches Trimmen, nur Langhaardackel sollten für ein glänzendes, weiches Fell öfters gebürstet werden.

Mehr Informationen über den Dackel gibts auf dackel-infos.de

Werbung


andere Tierlexika
Schmetterlinge
Tierlexikon
Spinnen

(c) 2006 by lexikon-hunde.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum