Hundelexikon alle Hundearten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Hundelexikon +++

Coton de Tulear

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Coton de Tulear

Coton de Tulear Foto vom Hund Der Coton de Tuléar ist eine von der FCI (Nr. 283, Gr. 9, Sek. 1.2) anerkannte Hunderasse. Das Zuchtbuch wird in Frankreich geführt.

Der Coton de Tulear hat seinen Ursprung in Tulear im Süden Madagaskars. Hier wurde er von den reichen Bewohnern des Ortes als Schoßhund gehalten und gezüchtet. Er ist verwandt mit ähnlichen Rassehunden wie Bologneser, Malteser und Bichon Frisé, was an seinem Äußeren durchaus erkennbar ist. Erst seit kurzer Zeit erfreut er sich weltweit größerer Beliebtheit.

Der Coton de Tulear ist ein sehr fröhlicher, lebhafter, kleiner Hund, der bis zu 29 cm groß und bis zu 6 kg schwer werden kann. Sein Fell ist weitgehend weiß, selten durchzogen von wenigen grau-schwarzen oder fahlfarbenen Haaren. Das Fell ist weich und flauschig, was ihn besonders als Schoß- und Begleithund interessant macht. Als Familienhund ist der Coton de Tulear besonders geeignet, da er als anpassungsfähig und liebenswert gilt. Mit Menschen und anderen Tieren gestaltet sich der Umgang zumeist problemlos, obgleich er jedoch viel Bewegung und lange Spaziergänge besonders mag. Auch für den Hundesport ist der Coton de Tulear durchaus geeignet.

Werbung


andere Tierlexika
Schmetterlinge
Tierlexikon
Spinnen

(c) 2006 by lexikon-hunde.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum