Hundelexikon alle Hundearten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Hundelexikon +++

Chesapeake Bay Retriever

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Chesapeake Bay Retriever

Chesapeake Bay Retriever Foto vom Hund Der Chesapeake Bay Retriever ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus den USA (FCI-Gruppe 8, Sektion 1, Standard Nr. 263).

Der Chesapeake Bay Retriever findet seinen Ursprung im 17. Jahrhundert als Jagdhund in den Sümpfen und Gewässern der USA. Er ist ein mutiger, widerstandsfähiger Hund, der lange schwimmen, Eis brechen und im Wasser apportieren kann. Im Gegensatz zu anderen Retrieverrassen eignet er sich noch heute besonders gut als Schutz- und Jagdhund, da er Aktivität im Freien und Aufgaben für sein Wohlbefinden benötigt.

Der Chesapeake Bay Retriever ist ein mittelgroßer, robuster Hund, der ca. 66 cm groß und bis zu 36 kg schwer werden kann. Sein Haarkleid ist kurz und dicht, ca. 4 cm lang. Als ursprünglicher Arbeitshund passt sich die Farbe seines Fells der Umgebung an und ist vorwiegend in Brauntönen gehalten.

Werbung


andere Tierlexika
Schmetterlinge
Tierlexikon
Spinnen

(c) 2006 by lexikon-hunde.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum