Hundelexikon alle Hundearten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Hundelexikon +++

Bouledogue Francais

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Bouledogue Francais

Bouledogue Francais Foto vom Hund Die Bouledogue Francais oder Französische Bulldogge ist französischer Abstammung. Es handelt sich um einen anerkannten Rassehund mit FCI-Standard Nr. 101, Gruppe 9, Sektion 11. Sie wurden einst für Hundekämpfe gezüchtet; nachdem diese verboten wurden, waren Französische Bulldoggen beliebte Jagd- und Meutehunde. Die Rasse ist heute eher selten geworden.

Bouledogue Francais sind drahtige, sehr kräftige Tiere von muskulöser Struktur. Auffällig sind ihre aufrecht stehenden Ohren, die an Fledermäuse erinnern. Das Fell ist kurz, meist rehbraun oder gescheckt, auch rot- bzw. schwarzgestromte Varianten kommen vor.

Große Hitze verträgt die Bouledogue Francais nicht, ist aber ansonsten aufgrund ihrer Vergangenheit als Arbeitshund recht widerstandsfähig. Die Rasse benötigt nicht viel Bewegung, kaum Pflege und wird mit knapp 35cm nicht sehr groß. Die durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 12 Jahre. Die Tiere sind Familienhunde, die Gesellschaft suchen.

Werbung


andere Tierlexika
Schmetterlinge
Tierlexikon
Spinnen

(c) 2006 by lexikon-hunde.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum