Hundelexikon alle Hundearten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Hundelexikon +++

Bologneser

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Bologneser

Bologneser Foto vom Hund Der Bologneser (FCI Standard Nr. 196, Gruppe 9, Sektion 1) ist eine italienische Hunderasse. Bologneser sind seit Jahrhunderten Schoßhunde, die in alter Zeit als kostbares Geschenk galten. Sie werden als Gesellschafts-, Begleit- oder Familienhunde eingesetzt.

Die Rasse ist klein und gedrungen, sie verfügt über quadratische Proportionen und wirkt recht kompakt. Das Fell des Bolognesers ist lang, weich und dünn und von reinem Weiß. Es braucht daher viel Pflege; der Bologneser sollte mehrmals in der Woche gekämmt und gebürstet werden. Bologneser sind nicht besonders krankheitsanfällig, neigen aber wie viele Zwerghunde zu Knieproblemen und Zahnstein.

Bologneser werden höchstens 30cm hoch und wiegen bis zu 4kg. Ihre Lebenserwartung beträgt im Schnitt 12 Jahre. Bologneser gelten als sehr intelligent, treu und fröhlich; sie sind unternehmungslustig, benötigen aber dennoch nicht viel Auslauf. Sie sind als Stadthunde geeignet und haaren nicht. Sie spielen gern und mögen Kinder.

Werbung


andere Tierlexika
Schmetterlinge
Tierlexikon
Spinnen

(c) 2006 by lexikon-hunde.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum