Hundelexikon alle Hundearten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Hundelexikon +++

Bichon Frise

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Bichon Frise

Bichon Frise Foto vom Hund Der Bichon Frisé ist ein Gesellschafts- und Begleithund, eine von der FCI anerkannte Rasse (Gruppe 9, Sektion 1, Standard Nr 215), die vorrangig in Frankreich und Belgien gezüchtet wird.

Bichon Frisé sind kleine Hunde, mit seidigem, dünnen und korkenzieherartigem Fell, behaarten Hängeohren, langem Hals und runden Augen ausgestattet. Die Fellfarbe ist weiß. Das Fell des Bichon Frisé benötigt viel Pflege, muss regelmässig gekämmt und gebürstet werden; auch die eher empfindlichen Augen müssen häufig gereinigt werden. Die Hunde haaren nicht und können daher auch von Menschen mit Allergien gehalten werden.

Die Tiere werden höchstens 30cm hoch und wiegen um die 5 bis 7kg. Bichon Frisé sind lebhaft und munter, gelten dabei als ausgeglichen, freundlich und verspielt und sind damit sehr gut als Familienhunde geeignet. Sie werden im Schnitt 12 Jahre alt, sind aber in der Regel von robuster Gesundheit und können durchaus älter werden.

Werbung


andere Tierlexika
Schmetterlinge
Tierlexikon
Spinnen

(c) 2006 by lexikon-hunde.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum