Hundelexikon alle Hundearten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Hundelexikon +++

Bedlington Terrier

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Bedlington Terrier

Bedlington Terrier Foto vom Hund Der Bedlington Terrier (FCI Standard Nr. 9 Gruppe 3, Sektion 1) ist eine britische Rasse, die bereits seit Anfang des 19. Jahrhunderts planmässig gezüchtet wird. Bedlington Terrier sind Jagdhunde, die anfangs zur Jagd auf Ratten und andere kleine Tiere eingesetzt wurden, aber auch von Wilderern gehalten wurden - noch heute werden sie in England daher auch "Zigeunerhunde" genannt.

Bedlington Terrier erinnern an Schafe durch ihr dickes, flachsiges Fell, das gelegentlich zum Kräuseln neigt und regelmässig gekämmt werden muss. Die Augenfarbe korrespondiert mit ihrer Fellfarbe: graue Hunde haben dunkle Augen, bei den sandfarbenen sind sie haselnussfarben und bei zweifarbigen sind die Augen hell. Die Rasse verfügt über einen schmalen Kopf, mit kleinen Augen und tief angesetzten Ohren. Im Gegensatz zu anderen Terriern wird der Bedlington Terrier nicht getrimmt, sondern mit der Schere geschoren.

Die Bedlington Terrier sind zähe Tiere, widerstandsfähig und hart; gleichwohl intelligent und lernfähig. Sie sind gute Wachhunde, die viel Bewegung und Spiel brauchen.

Werbung


andere Tierlexika
Schmetterlinge
Tierlexikon
Spinnen

(c) 2006 by lexikon-hunde.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum