Hundelexikon alle Hundearten von A-Z
Home

Fachbücher

+++ Hundelexikon +++

Altdeutscher Schäferhund

Herkunft - Geschichte - Aussehen - Charakter - Pflege/Haltung

Steckbrief zur Hunderasse Altdeutscher Schäferhund

Altdeutscher Schäferhund Foto vom Hund Der Altdeutsche Schäferhund ist in der FCI Liste die Nr. 166 / 1.1 und wird dort erst seit April 2011 als Rassehund anerkannt.

Das üppige Fell ist mittellang –charakteristisch sind seine dunklen Knopfaugen, die spitz anstehenden Ohren und das wolfsähnliche Gesicht mit langer Schnauze. Die Farbe des Felles reicht vom schwarz/rotbraun über schwarz/grau bis hin zu schwarz/braun. Das lange Fell benötigt zweimal jährlich besonders viel Pflege beim Haarwechsel – die Unterwolle muss sorgfältig herausgebürstet werden, ansonsten reicht ein gelegentliches Bürsten vollkommen aus.

Altdeutsche Schäferhunde bildet man heutzutage bevorzugt als Blinden– und Rettungshunde aus. Wobei die Hunde auch in der Familie ihren Platz gefunden haben. Er ist liebevoll bis anhänglich zugleich und äußert lernbegierig sowie lernwillig. Die Größe entspricht im Schulterbereich von 54 cm bis nahezu 65 - bei einem Gewicht von ca. 40 kg.

Ein Welpe kostet beim Züchter ca. 800 Euro. Beim Altdeutschen Schäferhund kann man mit einer Lebenserwartung von ca. 12 Jahren rechnen.

Werbung


andere Tierlexika
Schmetterlinge
Tierlexikon
Spinnen

(c) 2006 by lexikon-hunde.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum